Am heutigen Freitag wurde im Bundestag über die „Ehe für alle“ abgestimmt. Dabei kam es zu einem klaren „Ja“. Die Folgen, die für die Paare entstehen thematisieren wir in diesem Blog.

Der Bundestag stimmte mit einem Ja für die Ehe für alle. 393 von 623 Abgeordneten stimmte dabei für Pro „Ehe für alle“ und beschließen so eine rechtliche Gleichstellung homosexueller Paare. Auch wenn unsere Bundeskanzlerin, Angela Merkel, mit „Nein“ votierte, da sie die Ehe im Grundsatz zwischen Mann und Frau sieht, kam es doch zu einem klaren Ergebnis. Die seit Jahren von Homosexuellen geforderte Gleichstellung ist nun da. Dabei entstehen neben vielen generellen Änderungen allerdings auch Folgen für finanzielle Entscheidungen der Paare.

Grundsätzlich gibt es überall Unisextarife, die eine Benachteiligung verschiedener Personen ausschließen. Jedoch gibt es auch auf gesetzlicher Grundlage einige Veränderungen, die nun eintreten. So war es bisher nicht möglich für gleichgeschlechtliche Paare in einer gemeinsamen gesetzlichen Krankenversicherung familienversichert zu sein. Dies ändert sich nun, sollte beispielsweise ein Partner nicht arbeiten, kann dieser sich beim Ehemann oder der Ehefrau mitversichern lassen. Damit wird vieles für die Paare einfacher und erleichtert so viel bürokratischen Aufwand und vor allem: Es wird günstiger. Die Person die Zuhause bleibt, spart damit einiges an Geld für die Krankenkasse.

Auch bei der Vererbbarkeit ändert sich einiges. Vor der Abstimmung war es nicht möglich beispielsweise eine Basisrente im Todesfall an den oder die Partner/in zu übertragen. Das wird nun geändert. So werden die Tarife der Basisrenten für homosexuelle Paare interessanter. Auch steuerlich werden gleichgeschlechtliche Paare nun gleich wie klassische Ehepaare bewertet. Somit können in diesem Punkt ebenfalls Kosten gespart werden. Sollten hierbei Fragen bestehen, können Sie sich gerne bei uns melden.

Aber auch in nicht finanziellen Bereichen gibt es Änderungen: Bei der Adoption von Kindern sind alle Paare nun gleichgestellt. Während es früher immer wieder zu Benachteiligungen von gleichgeschlechtlichen Paaren kam, wird dies in Zukunft nicht mehr der Fall sein. Dies ist ein großer Schritt für homosexuelle Paare und man kann mit Spannung in die Zukunft blicken, was sich in diesem Bereich alles tun wird. Diese Änderungen und viele weitere stellen Paare auf ein gleiches Level.