Das Baukindergeld wurde vor wenigen Tagen offiziell gestartet. Bis zu 12.000 Euro Baukindergeld sind pro Kind möglich. Welche Voraussetzungen für das Baukindergeld erfüllt sein müssen erfahren Sie in diesem Blog.

Die eigenen vier Wände: Der Traum vieler junger Familien. Wenn allerdings das Haushaltseinkommen nicht ausreicht, um die eigenen vier Wände zu finanzieren, dann wird oft auf kleinere Wohnungen oder in den meisten Fällen sogar Miete umgeschwenkt. Jetzt wird dagegen ein Hilfsmittel der Bundesregierung eingesetzt: Das Baukindergeld. Mit einer Fördersumme von rund 10 Milliarden Euro soll Familien in das eigene Haus geholfen werden.

Rückwirkend zum 01.01.2018 können pro Kind bis zu 12.000 Euro für den Eigenheimbau vergeben werden. Das entspricht 1.200 Euro pro Jahr und Kind über die maximale Laufzeit von 10 Jahren. Die Voraussetzungen sind einfach: Im Haushalt muss mindestens ein Kind unter 18 leben und das Haushaltseinkommen darf 75.000 Euro pro Jahr nicht überschreiten. Zu jedem Kind kommen auf diese Summe nochmals 15.000 Euro drauf. Das bedeutet, dass eine Familie mit zwei Kindern 105.000 Euro Haushaltseinkommen haben darf. Gewertet werden Anträge bis Ende 2020.

Dies macht den Eigenheimbau für einige Bürger wieder etwas interessanter. Gehören auch Sie dazu? Dann helfen wir Ihn weiter! Egal, ob bei der Baufinanzierung oder weiteren Fragen um dieses Thema!

Wir freuen uns auf Sie!